Bilder von Tag 10 Einsam im „Promi Big Brother“-Haus: Tränen bei Liz Baffoe

Einsam im Luxus: Schauspielerin Liz Baffoe weint im Sprechzimmer. Foto: Sat.1

Liz Baffoe scheint am Auszug von Mario-Max Prinz zu Schaumburg aus dem "Promi Big Brother"-Haus zu knabbern zu haben. Im Sprechzimmer lässt Liz ihren Tränen freien Lauf.

 

Köln/München - Mario-Max Prinz zu Schaumburg-Lippe ist weg – die Zuschauer haben ihn aus dem Haus gewählt. Nur Liz Baffoe scheint dem Prinzen wirklich nachzutrauern.

Alleine dreht die Schauspielerin ihre Runden am Pool, während die anderen in der Küche herumalbern und scheinbar vergessen haben, dass soeben ein Mitbewohner ausziehen musste.

Im Sprechzimmer lässt Liz ihren Tränen freien Lauf: „Ich weiß, dass das hier nur ein Spiel ist, aber der Prinz und ich waren die einzigen, die nie ,Unten‘ waren. War klar, dass die dann nur uns nominieren. Wir haben ja immer nur den Luxus genossen. Aber wir können doch nichts dafür. Es wurde so oft gesagt, es wäre fair, wenn ihr mal runter gehen würdet. Aber ich mache doch nicht die Regeln hier. Klar würde ich runter gehen ...“

Ob Liz irgendwann noch mit den Kellerkindern spielen darf?

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading