Bilder aus Bayern und Österreich Winter-Chaos in den Bergen: Bangen vor noch mehr Schnee!

Eingeschneite Gemeinden, Lawinengefahr, einstürzende Dächer - die Bilder vom Schneechaos an und in den Alpen. Foto: picture alliance/dpa/Apa, imago/Action Pictures

Schneemassen südlich von München. In manchen Landkreisen fällt sogar die Schule aus. Und die nächste Unwetterwarnung für den Alpenrand steht bereits bevor. Vor allem in Österreich wächst die Sorge vor Lawinen.

 

München - Der Schnee hat Oberbayern fest im Griff. Besonders heikel ist die Lage an den Alpen - für dort erwarten die Wetter-Experten in den nächsten Tagen unwetterartige Schneefälle mit Mengen zwischen 30 und 70 Zentimetern. Kombiniert mit starken Verwehungen und der Gefahr von abbrechenden Bäumen. "Eine solche Lage kommt sicher nicht jeden Winter vor", betonte ein DWD-Fachmann am Dienstag.

An vielen Schulen im Landkreis Traunstein fällt weiter der Unterricht aus. In den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen bleiben Schulen bis einschließlich Freitag geschlossen.

Viele Lifte und Pisten in den Skigebieten blieben wegen der Schneemassen gesperrt: im Gebiet Brauneck alle Pisten bis auf drei kleine Tallifte. Und in den Skigebieten Spitzingsee und Sudelfeld fahren nur noch vereinzelt kleine Lifte in den unteren Lagen. Ein Problem ist zudem der starke Wind - deshalb hieß es etwa auf der Zugspitze: "kein Skibetrieb".

Die Bilder aus den eingeschneiten Gebieten in Südbayern und Österreich sehen Sie oben in der Galerie!

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading