Bilanz 2018 Münchens Nahverkehr boomt: MVV vermeldet Rekordzahlen

Rappelvolle U-Bahnsteige: Keine Seltenheit in München. Foto: dpa/Marco Krefting

Der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) kann erneut Rekordzahlen vermelden. 2018 haben 722 Millionen Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel in München genutzt.

 

München - Neuer Rekord für den Münchner ÖPNV: Wie der Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) am Mittwoch mitteilte, haben im vergangenen Jahr 722 Millionen Fahrgäste die öffentlichen Verkehrsmittel in München genutzt. Dazu zählen neben der S-Bahn und den verschiedenen Regionalzugunternehmen auch die Verkehrsmittel der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) – also U-Bahn, Bus und Tram.

2017 waren es 716 Millionen Fahrgäste – im Vergleich zum Vorjahr konnte der MVV seine Fahrgastzahlen also um knapp sieben Millionen steigern. Demnach legten auch die Ticketverkäufe zu, vor allem die Single- und Gruppen-Tageskarten sowie die Zeitkarten.

MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch zu den neuesten Zahlen: "Natürlich begrüßen wir es, dass so viele Menschen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Darauf wollen und dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Gemeinsam mit den Partnern im MVV arbeiten wir deshalb daran, die Qualität und die Infrastruktur, deren Kapazitätsgrenzen erreicht sind, nachhaltig zu verbessern und auszubauen."

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading