Bhutan Drei royale Küsse: Jubel in Bhutan

Nicht nur einmal, sondern gleich dreimal, hat der König von Bhutan seine frisch vermählte Frau vor den Augen seines Volkes geküsst.

 

Neu-Delhi - Der 31-jährige Monarch Jigme Khesar Namgyel Wangchuck sei am Samstag Hand in Hand mit Jetsun Pema in ein Stadion in der Hauptstadt Thimphu gekommen und habe die mehr als 30 000 wartenden Menschen gefragt, ob er seine Braut küssen solle, berichtete die "Times of India". Nach der stürmischen Antwort küsste der König seine 21 Jahre alte Jugendliebe dreimal hintereinander.

In einer farbenprächtigen Zeremonie war am Donnerstag die Trauung des Königspaares gefeiert worden. Die bewegende Zeremonie wurde vom Fernsehen übertragen. Der weitgehend abgeschottete Himalaya-Staat Bhutan wird wegen der oft heftigen Stürme auch "Land des Donnerdrachens" genannt. Es ist eine konstitutionelle Monarchie. Anfang 2008 fanden die ersten Parlamentswahlen statt.

 

0 Kommentare