Bewerbung um EM 2024 Mit Allianz Arena! DFB bewirbt sich mit zehn Stadien

, aktualisiert am 15.09.2017 - 14:00 Uhr
Möglicher Austragungsort für die EM 2024: die Allianz Arena in München. Foto: dpa/Frank Leonhardt

Der DFB hat sich für die zehn Stadien entschieden, mit denen sich Deutschland um die Austragung der EM 2024 bewirbt. Aus Bayern wäre München der einzige Spielort.

 

München - München wäre dabei: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird sich nicht mit Nürnberg um die Austragung der EM 2024 bewerben. Die Allianz Arena wäre einziger Spielort in Bayern, wenn Deutschland im September 2018 den Zuschlag durch die Europäische Fußball-Union UEFA erhalten sollte.

Neben Deutschland hat sich auch die Türkei um die Austragung der übernächsten EM-Endrunde beworben. Der DFB wählte insgesamt zehn Städte aus. Neben Nürnberg scheiterten auch Bremen, Hannover und Mönchengladbach.

Die Stadien für die deutsche Bewerbung in der Reihenfolge des DFB-Rankings

  • Berlin (Olympiastadion/Bruttositzplatzkapazität: 74.461)
  • München (Allianz-Arena/70.076)
  • Düsseldorf (Esprit-Arena/51.031)
  • Stuttgart (Mercedes-Benz-Arena/54.697)
  • Köln (RheinEnergie-Stadion/49.827)
  • Hamburg (Volksparkstadion/52.245)
  • Leipzig (Red-Bull-Arena/49.539)
  • Dortmund (Signal-Iduna-Park/65.849)
  • Gelsenkirchen (Veltins-Arena/54.740)
  • Frankfurt/Main (Commerzbank-Arena/48.387)

Lesen Sie hier: Bayern-Experte - Lewandowski wertet seine Kollegen ab

 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading