Bewaffneter Patient SEK-Einsatz in Deggendorf: Geiselnehmer in Psychiatrie überwältigt

Spezialeinsatzkräfte der Polizei stehen vor dem Klinikum Mainkofen. Die Polizei hat in der Klinik einen Geiselnehmer überwältigt und festgenommen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurde der 40 Jahre alte Mann dabei am Freitag leicht verletzt. Die 57-jährige Geisel blieb unversehrt. Foto: Armin Weigel/dpa

Ein Patient hatte im Bezirksklinikum Mainkofen in Deggendorf eine Geisel in seiner Gewalt. Polizei und SEK sind im Einsatz.

Deggendorf -  Die Polizei hat einen Geiselnehmer in einer Klinik in Deggendorf überwältigt und festgenommen. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur wurde der 40 Jahre alte Mann dabei am Freitag leicht verletzt. Die 57-jährige Geisel blieb unversehrt.

Der Patient des Bezirksklinikums Mainkofen hatte die Frau in dem Krankenhaus laut Polizei mit einem Messer in seine Gewalt genommen. Zuvor hatte er mit zwei Messern mehrere Menschen bedroht.

Nach Informationen von "idowa.de" handelte es sich bei der Geisel um eine Mitpatientin. Der Geiselnehmer hatte sich in der Aufnahme verschanzt.

Die Beamten sind mit einem Spezialeinsatzkommando vor Ort.

Die betroffene Station der Klinik war geräumt worden, wie die Polizei weiter mitteilte. Das Gelände wurde weiträumig abgesperrt. Vor der Geiselnahme hatte der Mann mehrere Menschen mit zwei Messern bedroht.

Hintergründe und Details sind noch unklar.

+++ Es wird weiter berichtet +++

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading