Beute bringt ihn ins Krankenhaus Jäger erschießt Gans - dann schlägt das Schicksal zu!

, aktualisiert am 05.02.2018 - 13:20 Uhr
Der Jäger wurde durch den Aufprall der rund 5 Kilogramm schweren Gans bewusstlos. Foto: dpa

Ein Jäger aus dem US-Bundesstaat Maryland musste am eigenen Leib erfahren, wie schmerzhaft Karma sein kann. Als er auf der Jagd eine Gans erschoss, fiel ihm diese auf dem Kopf – der Mann wurde ohnmächtig.

 

Easton - Es sollte ein entspannter Jagdausflug unter Männern werden, dieser endete schlussendlich aber im Krankenhaus.

Als einer der Männer eine Gans im Flug erlegte, fiel diese rund 20 Meter in die Tiefe – und traf genau den Kopf des Jägers. Dieser wurde durch den Aufprall ohnmächtig, außerdem zog er sich schwere Kopfverletzungen hinzu und verlor durch den fallenden Kadaver zwei Zähne.

Glück im Schießen, Pech mit der Beute

Wie die Washington Post berichtet, wurde der 51-Jährige in eine Notaufnahme für Schädel-Hirn-Traumata eingeflogen. Laut Polizeisprechern ist der Mann mittlerweile wieder bei Bewusstsein, leidet jedoch noch unter Gedächtnisproblemen.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading