Betrug an der Haustür Falsche Schwester: Diebstahl!

"Ich bin von der Caritas", sagte die fremde Frau an der Haustür.  Eine 92-Jährige in der Zaubzerstraße öffnete nichtsahnend die Tür.

 

Steinhausen - Um die Mittagszeit klingelte eine etwa 30 Jahre alte Frau bei einer 92-Jährigen in der Zaubzerstraße. Die Fremde stellte sich als "Schwester Elisabeth" von der Caritas vor.

Die Fremde behauptete, sie käme zur Kontrolle. Die Seniorin führte sie durch ihre Wohnung. „Alles in Ordnung“, verabschiedete sich die falsche Schwester. Erst später bemerkte die Seniorin, dass 500 Euro fehlten und mehrere Schmuckstücke.

Nach dem Vorfall vom 2. April sucht die Polizei weiter nach der Diebin. Laut der Täterbeschreibung ist sie etwa 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Sie soll sehr schlank sein  und hat schulterlange, blonde, leicht gewellte Haare. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 2910-0 entgegen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading