Betriebsunfall in Recycling-Firma Münchner (19) erleidet schwere Verbrennungen

Das entzündete Gas fügte dem 19-Jährigen schwere Verbrennungen zu. (Symbolfoto) Foto: Roland Weihrauch/dpa

Vergangenen Montagvormittag hat sich ein 19-jähriger Münchner beim Hantieren mit einem Campinggaskocher schwer verbrannt. 

 

Aubing - Ein 19-Jähriger aus München hat sich vergangenen Montagvormittag beim Hantieren mit einem Campingkocher schwere Verbrennungen zugezogen. Das berichtet die Polizei.

Betriebsunfall mit schweren Verbrennungen

Der junge Mann wollte im Rahmen seiner Tätigkeit bei einer Aubinger Recycling-Firma einen Campinggaskocher aussortieren. Dabei strömte Gas aus, das sich entzündete und den 19-Jährigen am Kopf, im Gesicht und an beiden Unterarmen verbrannte. Trotz der schweren Verbrennungen war er in der Lage, zum nahegelegenen Bürogebäude zu gelangen, wo er Erste Hilfe erhielt. 

Der Rettungsdienst brachte den jungen Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Lebensgefahr besteht derzeit keine.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading