Besuch in der Gießerei Glühende Glocken für St. Michael

Die Kapellenfreunde sind nach Innsbruck gereist, um bei der Produktion der Glocken dabei zu sein. Foto: ho

Zwei neue Glocken läuten bald in der St. Michaelskapelle. Eine Abordnung der Kapellenfreund war zum Guss in der Innsbrucker Werkstatt dabei.

 

Berg am Laim/Innsbruck - Durch viele Spender war es möglich geworden die geplanten zwei neuen Glocken für die St. Michaelskapelle in Auftrag zu geben. Der Gusstermin war vergangene Woche. Die Division, die dafür nach Tirol reiste konnte den Guss nach einer Führung miterleben.

Die Glockenbronze muss auf über 1100 Grad Celsius erhitzt werden. Bei solchen Temperaturen kann ein gemeinsames Gebet freilich nicht schaden, bevor das glühende Zinn-Kupfer-Gemisch in die Glockenform gegossen wird.

Bis die Glocken läuten, müssen sie die Berg am Laimer aber noch ein wenig gedulden Eine Glocke für den Heiligen Michael, eine für die Heilige Anna wurden so aus dem heißen Metall geformt. So heiß, dass es noch ein bisserl dauert, bis die Glocken so weit abgekühlt sind, dass sie aus den Formen genommen werden können.

Nach weiteren Arbeitsschritten können die neuen Glocken dann endlich nach München reisen. In der Pfarrkirche St. Augustinus sind sie dann für einige Zeit zu besichtigen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading