Besuch beim Beauty-Doc Carmen Geiss: Botox und Silikon - Welche Schönheits-OPs hatte sie?

Carmen Geiss unterzog sich einem Vampir-Lifting. Foto: RTL2

Carmen Geiss besuchte in einer Folge von "Die Geissens" einen Schönheits-Doc. Ein Vampir-Lifting stand an. Bereits in einem älteren Interview räumte die sympathische Millionärsgattin mit Gerüchten um weitere Eingriffe auf. Welche Schönheits-Operationen hat die 53-Jährige machen lassen? Ließ sie sich auch Botox spritzen?

 

Sie führt ein Jetset-Leben, schläft in den teuersten Hotels dieser Welt und könnte sich so manch kostspielige Beauty-Behandlung leisten. Doch Carmen Geiss (53) will es nicht übertreiben. Zwar gibt sie zu, sich die Brüste vergrößert zu haben, aber von Botox und sonstigen Falten-Killern lässt sie die Finger! "Man sagt mir immer nach, ich nehme Botox, aber ich nehme kein Botox", sagte Carmen Geiss 2017 gegenüber "Promipool". 

Carmen Geiss: "Nein, ich nehme kein Botox!"

Mit dieser Botox-Wahrheit nimmt Carmen Geiss ihren Kritikern den Wind aus den Segeln. Doch ausgerechnet in einer 2019 ausgestrahlten Folge ihrer Reality-Serie besuchte die Millionärsgattin einen Schönheits-Doc. Was ließ sie machen? "Ein sogenanntes Vampir-Lifting. Dabei wird aus Eigenblut ein Serum gewonnen, das einem unter die Haut gespritzt wird. Es ist also eine sehr natürliche Methode des Liftings und viel schonender als Botox", sagte sie "Spot on News".

Schönheits-OP: Was hat Carmen Geiss machen lassen?

Mehrere Eingriffe hat Carmen Geiss schon hinter sich. Welche Beauty-OPs waren das? "Es ist ja bekannt, dass ich mir vor ein paar Jahren die Brüste habe machen lassen. Das habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut, im Gegenteil. Andere Eingriffe sind derzeit nicht geplant, allerdings schließe ich auch nichts aus."

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading