Benefizspiel gegen Rom Neun Monate nach Absturz: Papst empfängt Chapecoense

Papst Franziskus erhält einen Fußball, auf dem die Mitglieder des brasilianischen Vereins Chapecoense unterschrieben haben. Foto: dpa

Neun Monate nach dem verheerenden Flugzeugabsturz mit 71 Toten hat der Papst Spieler und Offizielle von Chapecoense im Vatikan empfangen.

 

Barcelona - Der vom Flugzeugabsturz im November 2016 so schwer getroffene Fußball-Club Chapecoense ist am Mittwoch von Papst Franziskus im Vatikan empfangen worden. Mit dabei waren auch die Spieler Jackson Follmann und Alan Ruschel, die den Absturz überlebt hatten. Das brasilianische Team trifft am Freitag im Olympiastadion in einem Benefizspiel auf den italienischen Vizemeister AS Rom.

Bei dem Unglück am 28. November 2016 waren 71 Menschen gestorben, als ihr Flugzeug beim Landeanflug auf den Flughafen der kolumbianischen Stadt Medellín wegen Treibstoffmangels abstürzte. Das Team war auf dem Weg zum größten Spiel der Vereinsgeschichte, dem Finalhinspiel um die Copa Sudamericana gegen Atlético Nacional aus Medellín.

19 Spieler kamen bei dem Absturz ums Leben. Nur sechs Insassen der gecharterten Maschine überlebten, darunter drei Spieler. Die Mannschaft von Chapecoense - kurz Chape - wurde komplett neu formiert, derzeit steht der Verein in der ersten Liga Brasiliens auf Platz 17.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading