Bekanntgabe am Montagabend Wird Ernesto Valverde der neue Barca-Coach?

Ernesto Valverde soll der neue Trainer des FC Barcelona werden Foto: dpa

Der spanische Fußball-Pokalsieger FC Barcelona wird am Montagabend (19.00 Uhr MESZ) wahrscheinlich seinen Wunschkandidaten Ernesto Valverde als neuen Trainer bekannt geben.

 

Barcelona - Vereinspräsident Josep Maria Bartomeu kündigte zwei Tage nach dem Sieg in der Copa del Rey jedenfalls eine Pressekonferenz an, ohne jedoch explizit den Grund zu nennen. Bereits am Samstag hatte Bartomeu allerdings erklärt, dass er mit dem Vorstand am Montagnachmittag die möglichen Nachfolger von Luis Enrique besprechen und zeitnah eine Entscheidung mitteilen werde. Seit Wochen wird Valverde, der den Ligarivalen Athletic Bilbao in der zurückliegenden Saison auf den siebten Tabellenplatz geführt hatte, als neuer Coach gehandelt. Der 53-Jährige wäre zudem die logische Lösung: Schon vor Enrique hatte in Pep Guardiola ein ehemaliger Spieler der Katalanen den 24-maligen Meister betreut. Valverde hatte während seiner aktiven Zeit mit Barca den Europapokal der Pokalsieger und den nationalen Pokal gewonnen.

Ter Stegen verlängert um drei Jahre

Der FC Barcelona plant langfristig mit Fußball-Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen, der längst zum Leistungsträger beim Renommierklub aufgestiegen ist. Der frischgebackene Pokalsieger verlängerte den Vertrag mit dem 25-Jährigen bis 2022. Dies gab Barca am Montag bekannt.

Ausstiegsklausel für 80 Millionen Euro?

Der bisherige Vertrag ter Stegens bei den Katalanen hatte eine Laufzeit bis 2019. Zuletzt war schon in den spanischen Medien spekuliert worden, dass neben ter Stegens Salär auch die festgeschriebene Ablösesumme kräftig angehoben werden soll. Zuletzt war eine Freigabeklausel für 80 Millionen Euro vertraglich fixiert worden. Im Jahr 2014 war ter Stegen von Borussia Mönchengladbach zu Barcelona gewechselt. Nach anfänglichen Problemen hat sich der Schlussmann längst zum Stammkeeper im Team um Superstar Lionel Messi gemausert.

Ter Stegen verabschiedet sich emotional von Coach Enrique

Am Montagvormittag hatte sich ter Stegen mit emotionalen Worten von Trainer Luis Enrique verabschiedet, der die Katalanen nach drei Jahren verlässt. "Du hast diese ganz spezielle Mannschaft zu neun Trophäen in drei Jahren geführt, darunter auch zum Triple", schrieb ter Stegen bei Facebook, "ein unglaublicher Erfolg." Er sei stolz gewesen, "Teil dieser Reise" gewesen zu sein: "Vielen Dank, Mister, für alles!" Ter Stegens Teamkollegen hielten sich derweil mit Abschieds-Worten in Richtung Enrique zurück. Der deutsche Zerberus bildete in dieser Hinsicht die rühmliche Ausnahme. Am Samstag waren die Katalanen durch ein 3:1 gegen CD Alaves zum 29. Mal Pokalsieger geworden.

 

0 Kommentare