Bein gebrochen Fahrradunfall: US-Außenminister John Kerry in Klinik

John Kerry hat sich bei einem Fahrradunfall am Bein verletzt. Er kam per Hubschrauber in eine Klinik in Genf. Foto: dpa

Nach einem Unfall mit dem Fahrrad ist US-Außenminister John Kerry per Hubschrauber in eine Klinik in Genf eingeliefert worden. Darüber berichtet einen Nachrichtenagentur.

Genf - US-Außenminister John Kerry hat sich bei einem Fahrradunfall im französischen Departement Haute-Savoie verletzt. Er kam per Helikopter in ein Krankenhaus in Genf. Darüber berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Kerry soll sich am Bein verletzt haben, sein Zustand sei stabil.

Der Unfall passierte um 09.40 Uhr nahe der Stadt Scionzier, wie 20Min.ch schreibt. Kerry sei per Helikopter ins Universitätsspital Genf geflogen worden und werde derzeit untersucht. Laut seinem Sprecher war Kerry die ganze Zeit anprechbar. Über die Schwere der Verletzung ist noch nichts bekannt. 20Min.ch bezieht sich auch Behördenangaben, die einen Beinbruch vermuten.

Kerry wollte eigentlich am späteren Sonntag nach Madrid reisen, um sich dort mit dem spanischen König und dem Premierminister zu treffen, ehe er zwei Tage in Paris verbringen wollte. In Frankreich wollte der Top-US-Diplomat an einer internationalen Konferenz teilnehmen und über den Kampf gegen den Islamischen Staat sprechen.

 

0 Kommentare