Beim Auswärtsspiel in Rostock TSV 1860: Wegen Pyro-Zündlern - Erneute Geldstrafe für die Löwen

Anhänger des TSV 1860 beim Zünden von Pyrotechnik in Rostock. Foto: imago/Eibner

Das DFB-Sportgericht hat den TSV 1860 aufgrund von Fan-Ausschreitungen erneut zu einer Geldstrafe verurteilt. Die Löwen haben dem Urteil bereits zugestimmt.

 

München - Die Löwen werden wieder einmal zur Kasse gebeten! 

Der TSV 1860 muss wegen Ausschreitungen seiner Anhänger bei der Auswärtspartie gegen Hansa Rostock am 26. Oktober eine Geldstrafe bezahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte die Löwen mit einer Buße von 2.800 Euro.

Urteil bereits rechtskräftig

Fans der Sechzger hatten vor und während der Partie insgesamt acht pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Der TSV 1860 hat der Strafe bereits zugestimmt, das Urteil ist somit rechtskräftig.

Für die klammen Giesinger ist es nicht die erste Strafe in dieser Saison. Bereits beim Auswärtsspiel in Mannheim Anfang August zündeten Löwen-Anhänger Pyrotechnik.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading