Bei Wartungsarbeiten Schwabing: Zwischenfall im Aufzug - Mann wird schwer verletzt

Blaulichteinsatz: In Schwabing verletzt sich ein Fahrstuhlmonteur bei der Arbeit schwer (Symbolbild). Foto: imago/A. Friedrichs

Bei der Wartung eines Aufzugs in Schwabing kommt es zu einem dramatischen Unfall. Der Fahrstuhlmonteur wird bei seinem Einsatz schwer verletzt. Wie es zu dem Unglück kam, ist derzeit noch offen.

 

Schwabing - Ein lauter Knall im Treppenhaus hat die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Therese-Studer-Straße am Donnerstagmorgen aufgeschreckt. Die Bewohner bemerkten Rauch im Treppenhaus und alarmierten daraufhin sofort die Feuerwehr. Der Grund für den Qualm im Haus war ein gravierender Zwischenfall bei Wartungsarbeiten an der Aufzugsanlage des Wohnhauses, das berichtet die Feuerwehr.

Der Monteur der Aufzugsfirma teilte der angerückten Feuerwehr mit, dass es bei Wartungsarbeiten der Aufzugsanlage zu einer Verpuffung im Liftschacht gekommen war. Dabei erlitt der 63-jährige Kollege des Monteurs teils schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Armen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Aufzugstüre wurde durch die Wucht aus der Befestigung gedrückt und stark beschädigt.

Polizei ermittelt nach dem Zwischenfall

Nach einer ersten Versorgung vor Ort wurde der 63 Jahre alte Monteur zur weiteren Behandlung von Rettungsdienst und Notarzt in den Schockraum einer Spezialklinik transportiert. Der zweite Arbeiter blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr führten noch Messungen im Gebäude durch und kontrollierten alle Stockwerke aufgrund der anfänglichen Rauchentwicklung. Anschließend wurde der defekte Aufzug vom Stromnetz getrennt und die kaputte Aufzugstüre gesichert.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde der Zwischenfall nun an die Polizei übergeben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading