Bei Tiefgaragenarbeiten Balanstraße: Arbeiter mit Fuß in Baumaschine eingeklemmt

Bei Bauarbeiten in einer Tiefgarage in der Balanstraße hat sich ein Arbeiter verletzt. Foto: Thomas Gaulke

Bei Bauarbeiten in einer Tiefgarage in der Balanstraße verletzt sich ein Arbeiter und muss von der Feuerwehr gerettet werden.

 

München - Ein Bauarbeiter geriet am Freitagvormittag bei Arbeiten in einer Tiefgarage in der Balanstraße mit seinem Fuß in eine Mörtelpumpe und wurde dabei eingeklemmt. Die Rettung des Eingeklemmten gestaltete sich als schwierig und langwierig, da der Fuß durch eine Zwangsmischerschnecke eingeklemmt und eine einfache Demontage aufgrund der Lage des Verletzten nicht möglich war.

Fuß eingeklemmt: Bauarbeiter mit Spezialgerät aus Baumaschine befreit

Der Mann musste mit Spezialgerät von der Feuerwehr befreit werden, welches von einem zusätzlich angeforderten Einsatzfahrzeug zur Balanstraße  gebracht werden musste. Da die Feuerwehr mit ihren Fahrzeugen nicht direkt zum Verletzten fahren konnte, musste das schwere Rettungsgerät zu Fuß 500 Meter zum Unfallort transportiert werden.

Durch die Komplexität des Einsatzes dauerte es über eine Stunde, bis die Einsatzkräfte den Bauarbeiter aus seine misslichen Lage befreien konnten. Nach einer Erstversorgung vor Ort wurde der Arbeiter mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Aufgrund der zahlreichen Einsatzfahrzeuge von Polizei und Feuerwehr kam es im Bereich zwischen St.-Martin- und Orleansstraße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading