Bei Routinekontrolle Polizei stoppt Mann durch Schüsse

Ein Verdächtiger aus der Drogenszene ist am Donnerstag bei einer Kontrolle vor der Polizei geflüchtet und konnte erst durch Schüsse gestoppt werden. Foto: dpa

Ein Verdächtiger aus der Drogenszene ist am Donnerstag bei einer Kontrolle vor der Polizei geflüchtet und konnte erst durch Schüsse gestoppt werden.

 

Germering - Der Mann war in Germering aus einem Taxi gestiegen, als die Polizei ihn stoppte und einer Personenkontrolle unterziehen wollte. Der aus der Drogenszene bekannte 43-Jährige flüchtete daraufhin zu Fuß vor den Beamten. Den verbalen Aufforderungen der Polizisten, endlich stehen zu bleiben, kam er laut Polizeibericht nicht nach. Erst als durch die Beamten Warnschüsse in die Luft abgegeben wurden, blieb der Mann stehen und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Die Polizei berichtet, dass bei dem Vorfall keine Personen verletzt oder gefährdet wurden. Die Aufnahme des Schusswaffengebrauchs vor Ort wurde von der KPI Fürstenfeldbruck übernommen. Die Sachbearbeitung hinsichtlich der Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz liegt bei der Zollfahndung.

 

1 Kommentar