Bei Planegg Betrunkener Motorradfahrer kracht in Lärmschutzwand

Bei Planegg kollidierte ein Motorradfahrer mit einer Lärmschutzwand. Er war stark alkoholisiert. Foto: PP MUE

Am späten Dienstagabend hat sich ein 31-jähriger Münchner bei einem Motorradunfall schwer verletzt. In Planegg raste er in eine Lärmschutzwand.

München – Gegen 22.15 Uhr fuhr der Mann mit seiner Kawasaki auf der Münchener Straße in Planegg. Aufgrund seiner Alkoholisierung und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit kam er einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die rechts neben seiner Fahrspur befindliche Lärmschutzwand.

Bei dem Sturz zog er sich eine offene Fraktur zu und kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Münchener Krankenhaus.

Sein Motorrad wurde total zerstört, an der hölzernen Lärmschutzwand entstand ein leichter Sachschaden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 3.000 Euro geschätzt.

 

0 Kommentare