Bei Gig in New York Schießerei bei T.I.-Konzert - Ein Toter

Bei einem Konzert von Rapper T.I. kam es zu einer Schießrei. Ein Mann starb. Foto: dpa

Schüsse beim Konzert von Rapper T.I. in New York! Am Mittwochabend hatte der Musiker einen Auftritt in der "Irving Plaza", als plötzlich die Schüsse fielen. Videoaufnahmen zeigen, wie die Besucher in Panik die Halle verlassen.

 

New York - Bei einem Konzert des Rappers T.I. in New York sind am Mittwochabend (Ortszeit) plötzlich Schüsse gefallen - ein Mann kam ums Leben. Zwei Männer und eine Frau wurden bei dem Zwischenfall verletzt, wie Medien berichteten.

Die Schüsse hatten laut Augenzeugen möglicherweise mit einem Streit zu tun, der zuvor im Backstage-Bereich ausgebrochen war. Konzertbesucher versuchten, panikartig die Halle zu verlassen, wie die "New York Times" unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Hintergründe sind noch unklar

Die Hintergründe waren den Angaben zufolge unklar. Festnahmen hab es zunächst nicht gegeben. Videos der Konzertbesucher zeigen, wie direkt nach den Schüssen Panik ausbricht und die Menschen versuchen, die Halle fluchtartig zu verlassen.

Wenig später trägt die Polizei den Toten aus dem Saal. Der Rapper selber soll zum Zeitpunkt der Schüsse noch nicht auf der Bühne gestanden haben, ein DJ habe der Menge noch eingeheizt.

 
 

 

0 Kommentare