Bei Flughafen-Kontrolle entdeckt Spanier mit verbotenem Wurfstern unterwegs

Die Polizeiinspektion Flughafen wurde verständigt. Foto: dpa

Den Kontrolleuren am Münchner Flughafen ging am Dienstag ein Mann mit einem verbotenem Wurfstern ins Netz.

 

Freising - Mit einer Waffe im Handgepäck ins Flugzeug einsteigen ist keine gute Idee. Ein 32-jähriger Spanier hatte dies offenbar vergessen und wollte am Dienstagabend mit einem verbotenem Wurfstern die Heimreise nach Barcelona antreten.

Bei der Sicherheitskontrolle im Terminal 2 wurde der Mann schließlich aufgehalten und musste bei der Polizeiinspektion Flughafen vorstellig werden.

Der verbotene Gegenstand wurde von den Beamten sichergestellt, außerdem musste der Spanier eine Kaution für die zu erwartende Strafe wegen einer Straftat nach dem Waffengesetz hinterlassen. Immerhin erreichte der Mann in letzter Sekunde noch seinen Flug.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading