Bei einer Routine-Kontrolle In Rihannas Tour-Bus: Drogen gefunden

Die Barbados-Schönheit Rihanna ist bekennende Konsumentin von Marihuana – jetzt wurde das Rauschmittel in einem ihrer Tour-Busse gefunden. Foto: dpa

An der Grenze zwischen Kanada und dem US-Bundesstaat Michigan fiel der Polizei ein verdächtiger Geruch auf.

 

Michigan - Bei einer routinemäßigen Grenzkontrolle wurde in einem Tourbus von RnB-Sängerin Rihanna Marihuana gefunden.

An der Grenze zwischen Kanada und dem US-Bundesstaat Michigan fiel der Polizei ein verdächtiger Geruch auf.

Daraufhin durchsuchten sie die Tourbus-Kolonne von zehn Fahrzeugen mit Drogenspürhunden. In einem der Busse wurden die Hunde fündig: Einer der Fahrgäste hatte eine kleine Menge Marihuana bei sich.

Der Sänger wurde daraufhin festgenommen und mit einer Zivilstrafe belegt. Rihanna befand sich zum Zeitpunkt der Untersuchung jedoch in keinem der Busse.

 

0 Kommentare