Bei Bühnensturz Robbie Williams bricht einem Fan den Arm

Ups, das ging wohl daneben: Robbie Williams ist von der Bühne gefallen Foto: imago/i Images

Da scheint wohl einer nicht ganz standfest zu sein. Robbie Williams ist bei einem Konzert seiner "Swings Both Ways"-Tour in Newcastle von der Bühne gestürzt und dabei unglücklich auf einen Fan gefallen. Doppeltes Pech für die Dame im Publikum: Sie brach sich nicht nur den Arm, sondern verpasste auch noch den restlichen Auftritt.

 

London - Robbie Williams (40, "Shine My Shoes") hat einem Fan den Arm gebrochen. Natürlich nicht mit Absicht. Der Sänger ist laut dem britischen "Mirror" bei einem Auftritt Ende Juni von der Bühne gefallen und dabei scheinbar auf einen Fan gestürzt. Die 52-jährige Margaret Nash musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Sturz des Entertainers wurde dabei von einem anderen Fan aus dem Publikum gefilmt. Es scheint, als wollte Williams mit seinen Anhängern in der ersten Reihe abklatschen, bevor er das Gleichgewicht verlor und von der Bühne stolperte. Dabei soll er so unglücklich auf Margaret gestürzt sein, dass diese sich den Arm brach.

Laut dem Bericht verpasste sie den Rest der "Swings Both Ways"-Show in der Metro Radio Arena in Newcastle, da sie sofort vor Ort medizinisch versorgt und anschließend in eine Klinik gebracht wurde. Sie selbst wollte sich bisher nicht zu dem Vorfall äußern. Ein Freund erklärte jedoch dem "Mirror": "Sie hat noch immer Schmerzen und ist am Boden zerstört, dass sie die Show verpasst hat."

Der Geschäftsführer der Metro Radio Arena, Paul Tattenden, erklärte, sie hätten sich sofort um die Frau gekümmert, als sie erfuhren, dass sie Schmerzen habe. "Uns wurde später mitgeteilt, dass sie sich den Arm gebrochen hat. Wir haben Robbies Produktions-Firma kontaktiert und die haben sich mit der Dame in Verbindung gesetzt." Seit dem Unfall vergangenen Monat ist der komplette rechte Arm von Margaret eingegipst. Vergleichbare Brüche brauchen für gewöhnlich zwei Monate, um zu heilen.

Margarets Tochter Katie zeigt sich nach dem Missgeschick von Williams enttäuscht vom Sänger. Auf Twitter schrieb sie: "Du bist auf meine Mum gefallen und sie musste ins Krankenhaus mit einem gebrochenen Arm. Bisher hast du nicht mal sorry gesagt."

Es war übrigens nicht das erste Mal, dass Robbie von der Bühne gefallen ist. Im Jahr 2006 versuchte er ein paar abgefahrene Schritte und scheiterte fatal daran. Seinem Publikum in Leeds sagte er damals: "Das wird mir eine Lehre sein, dafür dass ich so übermütig war. Ich bin hinuntergefallen wie ein Idiot."

 

0 Kommentare