Bei Argentiniens Niederlage auf Tribüne Fußball-Legende Maradona leidet - und trägt zwei Uhren

Diego Maradona litt auf der Tribüne für und mit Argentinien. Stets dabei. Seine beiden Uhren. Foto: imago

Bei Argentiniens Niederlage gegen Kroatien bei der Fußball-WM in Russland litt auf der Tribüne auch Edelfan Diego Armando Maradona mit. Auffällig dabei: Seine beiden Uhren, an jedem Handgelenk eine. Was dahinter steckt.

Moskau - "Don't cry for me Argentina" mag mancher Fan am Donnerstagabend gedacht haben, als er Diego Armando Maradona auf der Tribüne leiden und - ja wirklich - weinen sah. Der Edelfan gestikulierte wild, winkte in die Menge und wirbelte ein Messi-T-Shirt durch die Luft. Allein, es half nichts. Seine Argentinier verloren verdient mit 0:3 gegen Kroatien. Und stehen damit vor dem WM-Aus.

Darum trägt Maradona immer zwei Uhren

Was bei all den Bildern besonders auffiel: Maradona trug an beiden Handgelenken eine Uhr. Ein Werbegag? Oder ein Fauxpas der Fußball-Legende? Mitnichten! Reist Maradona außerhalb der Heimat, trägt er eigentlich immer zwei Uhren, stets das selbe Modell. Und zwar aus einem einfachen Grund.

Auf der einen Uhr wird immer die lokale Uhrzeit angezeigt - und auf der zweiten die argentinische Uhrzeit.

Auf Twitter machten die Szenen des leidenden und Doppel-Uhrenträgers Maradonna schnell die Runde.

Sehen Sie in unserer Bilderstrecke, wie Maradona gegen Kroatien auf der Tribüne litt.

 
PARTNER:
 
PARTNER:
 
PARTNER:
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null