Begeisterung nach Freund-Sieg Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen fast ausverkauft

Das Springen in Garmisch-Partenkirchen ist sehr beliebt. Hier Gregor Schlierenzauer vor beeindruckender Kulisse. Foto: dpa

Das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ist fast ausverkauft. Severin Freund hat nach seinem Auftaktsieg bei der Vierschanzentournee eine Euphorie ausgelöst. Schon das Springen in Oberstdorf war erstmals seit 13 Jahren ausverkauft gewesen.

 

Oberstdorf - Der Auftaktsieg von Severin Freund bei der 64. Vierschanzentournee hat einen Run auf die Tickets für das Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen ausgelöst. Für den zweiten Wettbewerb an diesem Freitag stehen nur noch 3000 Eintrittskarten zur Verfügung.

"Wir raten allen Skisprung-Fans, sich noch im Vorverkauf ihr Ticket zu sichern", sagte Tournee-Präsident Michael Maurer, der auch Chef des Organisationskomitees in Garmisch-Partenkirchen ist. Schon zum Auftakt in Oberstdorf hatte es eine riesige Begeisterung um die DSV-Adler gegeben. Mit 25 500 Fans war die Veranstaltung erstmals seit 2002 bereits im Vorfeld ausverkauft gewesen.

 

0 Kommentare