Baywatch-Star War David Hasselhoff im früheren Leben ein Römer?

David Hasselhoff in seiner aktuellen Inkarnation: Hier bei der Media Convention in Berlin Foto: imago/Future Image

David Hasselhoff ist ein weitgereister Mann. Und sein reicher Erfahrungsschatz beschränkt sich womöglich nicht nur auf dieses Leben, wie er in einem aktuellen Interview berichtet: In einer Rückführung habe er einen Blick in eine frühere Inkarnation gewagt - und sei dort seinem Vater begegnet.

 

Vom Mauerfall bis zum Autostunt mit dem Kollegen KITT: David Hasselhoff (61, "Jump In My Car") hat in diesem Leben schon einiges erlebt. Und womöglich sogar nicht nur in diesem. Denn der kultige Sänger und Schauspieler hält es für möglich, dass er bereits früher auf der Welt war und mehrere Inkarnationen durchgemacht hat. "Ich glaube, dass unsere Seele verschiedene Formen des Seins durchläuft, dass sie nach dem Tod den Körper verlässt und weiter existiert", erklärt Hasselhoff dem Magazin der Wochenzeitung "Die Zeit" in einem aktuellen Interview.

Auch eine Rückführung in ein früheres Leben hat der Star nach eigenen Angaben vor rund 15 Jahren mitgemacht. Die gibt ihm offenbar Anlass zur Annahme, dass er schon einmal zu den Zeiten der alten Römer auf der Welt war. Hasselhoff beschreibt seine Erfahrung so: "Es war, als würde ich in die Luft aufsteigen und fliegen. Ich sah die Welt von oben, und als ich wieder landete, war um mich herum nur Sand."

Neben einigen Menschen in langen Gewändern im Stile der Antike habe er dann auch einen guten Bekannten wiedergetroffen, berichtet Hasselhoff dem "Zeitmagazin" weiter: Seinen Vater. "Anders als die anderen trug er eine römische Rüstung. Er war ein wichtiger Politiker." Mit ihm sei er in einen heftigen Streit geraten.

Nachhaltig beeinträchtigt hat dieser lange zurückliegende Streit das aktuelle Vater-Sohn-Verhältnis in der Familie Hasselhoff aber offenbar nicht: Als Papa Joe im September vergangenen Jahres erkrankte, jettete David schnell in die USA - und verließ dafür das deutsche "Promi Big Brother"-Haus. Ohnehin ist sich Hasselhoff im Unklaren, was es mit seinem Rückführungserlebnis wirklich auf sich hatte, wie er sagt: "Bis heute bin ich mir nicht sicher, ob es bloße Einbildungskraft war oder es sich in einem früheren Leben vielleicht tatsächlich so zugetragen hat."

 

0 Kommentare