Bayern Zahlreiche Autounfälle wegen glatten Fahrbahnen

Helfer veruschen ein Auto aus einem Graben zu ziehen. Foto: dpa

STRAUBING - Die Fahrbahnen sind vielerorts von Schnee bedeckt und noch nicht geräumt: 27 Autounfälle hat es allein in Niederbayern bis zum Vormittag gegeben.

 

Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee, starker Wind und Schneeverwehungen haben in Bayern zu zahlreichen Verkehrsunfällen geführt. Besonders häufig kam es auf der A3 bei Passau und Kirchroth zu Unfällen, sowie auf der A92 bei Landshut.

Das Polizeipräsidium Niederbayern meldete am Donnerstagsmorgen 14 Unfälle aufgrund des Schnees. In den meisten Fällen waren die Fahrer von der Straße abgekommen und in einen Graben gerutscht. Einige Autos schlitterten so stark, dass die Fahrzeuge sich auf der Straße drehten. Alle Fahrbahnen - auch die Bundesautobahnen - sind schneebedeckt. Die Räum- und Streudienste befinden sich seit Stunden im Dauereinsatz

 

0 Kommentare