Bayern Vollsperrung der Autobahn Nürnberg-Berlin nach Lkw-Brand aufgehoben.

Illustration Foto: dpa

PLECH - Nach einem Autobrand hatte die Polizei am Donnerstagfrüh die Autobahn 9 bei Plech im Landkreis Bayreuth in Richtung Berlin für den Verkehr komplett gesperrt. Ein brennender Lkw stand auf der Fahrbahn. Die Sperre ist mittlerweile aufgehoben.

 

Nach der Vollsperrung der Autobahn 9 wegen einesAutobrands bei Plech im Landkreis Bayreuth ist die Strecke amDonnerstag Vormittag wieder freigegeben worden. Der ausgebrannteSattelzug sei geborgen, die Aufräumarbeiten beendet, sagte einPolizeisprecher auf ddp-Anfrage.

Ein mit Fahrzeugteilen beladener Lastwagen war dort vermutlichwegen eines Motorschadens in Brand geraten. Das Feuer griff vomMotorraum auf das Führerhaus und auf die gesamte Ladung über. DerSattelzug brannte völlig aus. Der 54-Jährige Lkw-Fahrer bliebunverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden an Fahrzeug und Ladung vonrund 70 000 Euro. Die Autobahn war vorübergehend komplett gesperrt.

Auf der Gegenseite in Fahrtrichtung Nürnberg fuhr einSattelzugfahrer auf einen langsam fahrenden polnischen Pkw auf. DieFahrer waren offenbar durch den Lkw-Brand abgelenkt gewesen. Die vierInsassen des Pkw wurden dabei leicht verletzt.

ddp

 

0 Kommentare