Bayern Überschwemmungs-Chaos in Oberbayern

Die Feuerwehr versucht die Fluten in den Griff zu bekommen Foto: fib

Starke Regenfälle und Unwetter haben am Donnerstag große Teile der Landkreise Erding und Mühldorf überschwemmt und für Dauereinsätze der örtlichen Feuerwehr gesorgt.

 

Seit 19:15 Uhr des 17. Juni ist die Feuerwehr in Schwindkirchen non-stop im Einsatz. Durch die andauernden Unwetter und Starkregen wurde der Ort überflutet, besonders das Stadtzentrum ist davon betroffen. In den Straßen sammeln sich Schlamm und Sand, ganze Pflastersteine wurden von den Wassermassen aus der Erde gerissen. Im ganzen Landkreis Erding stehen Häuser und Bauernhöfe unter Wasser, die Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpen Keller um Keller leer.

Auch auf den Straßen herrscht das Chaos. In Schwindegg im Landkreis Mühldorf fuhr sogar eine Frau mit ihrem PKW in einen durch die Unwetter entstandenen Wassersee und verlor die Kontrolle über den Wagen. Zwar blieb die Fahrerin unverletzt, das Auto ist aber schwer demoliert.

 

0 Kommentare