Bayern Schon wieder: Lkw rast in Stau-Ende

MÜNCHEN - Die Serie reißt nicht ab. Erneut ist ein Lkw ungebremst in ein Stau-Ende gerast. Ein 64 Jahre alter Pkw-Lenker ist dabei im Landkreis Rottal-Inn ums Leben gekommen. Der Unfall-Verursacher erlitt einen Schock.

 

Bei einem Unfall an einem Stau-Ende ist ein 64 Jahre alter Mann am Mittwoch auf der Bundesstraße 12 inder Nähe von Malching (Landkreis Rottal-Inn) tödlich verunglückt. Ein52-jähriger Lastwagenfahrer übersah die stehenden Autos und rammtedas Fahrzeug des 64-Jährigen fast ungebremst, wie die Polizei inStraubing mitteilte.

Dieses schleuderte in den Gegenverkehr und wurde von einem weiteren Lastwagen getroffen. Der 64-Jährige wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Der Verursachererlitt ebenso wie der 62 Jahre alter Fahrer des zweiten Lastwagenseinen Schock. Die B12 war am Nachmittag für mehrere Stunden gesperrt. (dpa)

 

0 Kommentare