Bayern-Profi bei Spaniens Nationalelf Abwehrspieler Bernat erlebt "einen Traum"

Darf in der EM-Qualifikation auf seinen ersten Einsatz für Spanien hoffen: Bayerns Juan Bernat. Foto: dpa

Fußball-Profi Juan Bernat vom FC Bayern München genießt seine erste Berufung in die spanische Nationalmannschaft. "Hoffe, viel lernen zu können"

 

Madrid - Für Juan Bernat geht es seit seinem Wechsel vom FC Valencia stetig bergauf. Starke Leistungen im Bayern-Trikot, jetzt die erstmalige Berufung in Spaniens Nationalkader. "Mit all diesen Welt- und Europameistern hier sein zu dürfen, ist wie ein Traum", sagte der 21-Jährige am Dienstag vor dem Training der "La Roja" in Las Rozas bei Madrid.

Bernat hatte nach eigenen Worten mit der Nominierung "noch überhaupt nicht gerechnet". Er sei aber sehr gut empfangen worden und hoffe, im Nationalteam "viel lernen zu können", fügte der Mann aus Valencia an.

Mit Bernat und dem im brasilianischen Rio de Janeiro geborenen Valencia-Stürmer Rodrigo Moreno (23) hatte Trainer Vicente del Bosque für die Partien der EM-Qualifikation am Donnerstag in der Slowakei und drei Tage später in Luxemburg (12. Oktober) zwei Neulinge berufen.

Die Bayern-Profis Javi Martínez und Thiago Alcántara müssen derweil wegen ihrer Verletzungen zuschauen. Nach dem schmerzhaften Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien waren die Spanier in Valencia mit einem 5:1 gegen Mazedonien in die EM-Qualifikation gestartet.

 

0 Kommentare