Bayern Priester veruntreut eine Million Euro

Illustration Foto: dpa

WÜRZBURG - Ein Priester aus Würzburg hat eine Million Euro von Spendengeldern abgezwackt und veruntreut. Damit finanzierte er sich wahrscheinlich einen luxuriösen Lebensstil.

 

Ein 76 Jahre katholischer Priester aus dem Main-Spessart-Kreis soll als früherer Gemeindepfarrer rund eine Million Euro Kirchen- und Spendengelder veruntreut haben. Es bestehe der Verdacht, dass der Geistliche die Gelder einbehalten und für sich persönlich verwendet habe, teilte die Staatsanwaltschaft Würzburg mit. Bereits in der vergangenen Woche haben Ermittler die Wohnung des Priesters durchsucht.

Der 76-Jährige sitzt inzwischen in U-Haft. Der Beschuldigte habe die Vorwürfe weitgehend eingeräumt, erklärte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.Der Pfarrer befinde sich im Ruhestand und hatte zuletzt keine Gemeinde mehr geleitet.

rah

 

0 Kommentare