Bayern Pfingstferien in Bayern: ADAC warnt vor Staus

Lange Staus erwartet der ADAC zum Ferienstart. Foto: AZ

MÜNCHEN - Autofahrer auf Bayerns Straßen müssen amkommenden Pfingstwochenende mit erheblichen Staus und Behinderungenrechnen. Wegen des Beginns der Ferien rechnen die Verkehrsexperten des ADAC mitvollen Autobahnen sowohl gen Süden als auch gen Norden.

 

Der Start in Pfingstferien in Bayern und Baden-Württemberg, sowie das Ende der Ferien in Hamburg, Sachen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern beschert Reisenden laut dem ADAC lange Staus. Autofahrer in Bayern müssen nach Einschätzungen des ADAC besondersauf der A 95/B 2 zwischen München und Garmisch-Partenkirchen, auf derA 96 zwischen München und Lindau, auf der A 8 zwischen Stuttgart,München und Salzburg, der A 9 Nürnberg-München und derMünchen-Umfahrung A 99 mit Staus rechnen.

Auch Reiserouten im Auslandwie die Tauernroute sowie die Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahnsind betroffen. Auf wichtigen Autobahnen in Italien, der Schweiz,Slowenien und Kroatien kann es ebenfalls zu erheblichenVerkehrsbehinderungen kommen.

 

0 Kommentare