Bayern Penzberg: Opa überfällt Bäckerei und flüchtet mit Beute

Semmeln verkauft, aber nicht richtig kassiert: Bäckerei-Angestellte haben ihren Chef betrogen Foto: dpa

PENZBERG - Ein etwa 70 Jahre alter Mann hat am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr eine Bäckerei am Bahnhof von Penzberg überfallen. Dabei erbeutete er mehrere hundert Euro. Unerkannt konnte der Senior flüchten.

 

Als der betagte Herr die Filiale betrat, war nur die 47-jährige Verkäuferin anwesend. Der vermeintliche Kunde forderte von der Frau in gebrochenem Englisch Geld. Seiner Forderung verlieh er Nachdruck, indem er mit der Hand in der Jackentasche auf die Frau deutete - ganz so, als habe er eine Waffe unter der Kleidung. Sichtbar war zumindest nichts dergleichen.

Der Mann sprach - laut Polizei vermutlich viorgetäuscht - gebrochen Englisch. Der Täter flüchtete mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Krankenhaus. Die sofortige Fahndung blieb ohne Erfolg. Ein Großaufgebot der Polizei konnte den Räuber nicht finden.

Die Verkäuferin beschreibt den Täter so: Etwa 70 Jahre alt, 1,60 Meter groß, graue Augen. Er trug einen olivbeigen Anorak mit schwarz abgesetzten Taschen und eine graue Strickmütze. sprach vermutlich vorgetäuscht gebrochen Englisch.

Hinweise unter Telefon 0881 6400 an die Kripo Weilheim oder unter Telefon 08856/92570 an die Polizeiinspektion Penzberg.

 

0 Kommentare