Bayern-Niederlage gegen Manchester Nach Rot für Benatia - Vorteil Dante?

Tapsige Vorstellung von Mehdi Benatia: In der 21. Minute foulte er ManCity-Stürmer Sergio Agüero im Strafraum. Es gab rot und Elfmeter. Foto: dpa

Pep Guardiola entschied sich gegen Manchester für Benatia als Innenverteidiger. Dante blieb auf der Bank. Wird sich dieser Reihenfolge nach dem Platzverweis für den Marokkaner bald wieder ändern?

 

Manchester - Mehdi Benatia verließ das Stadion wortlos. Der erste Platzverweis des Marokkaners im zehnten Spiel für den FC Bayern war eine der Schlüsselszenen beim 2:3 in Manchester. Zum Schuldigen für die Niederlage mochte niemand den "Notbremser" erklären.

"Wir müssen daraus lernen", sagte Pep Guardiola ganz allgemein. Besonders Benatia. Sonst könnte es in der Abwehr wieder heißen: Vorteil Dante.

 

1 Kommentar