Bayern Mann löscht seine Familie aus

Tina S. wurde von ihrem Mann ermordet Foto: ho

WÜRZBURG/HIMMElSTADT - Polizeibeamte entdecken die Leiche der vermissten Tina S. († 29). Ihre beiden Söhne sind spurlos verschwunden, der Mann (39) auch. In Tschechien werden die drei später gefunden – sie sind alle tot

 

Ein blutiges Familiendrama schockiert Unterfranken. Ein 39-jähriger Mann hat am Dienstag vermutlich erst seine Frau erschossen, dann seine beiden kleinen Söhne nach Tschechien entführt und sie und sich selbst dort umgebracht.

Am Dienstagvormittag geht bei der Polizei im unterfränkischen Karlstadt eine Vermisstenmeldung ein: Die hübsche Tina S. (29) ist verschwunden. Von ihrem Mann Steffen S. lebt Tina seit einem Jahr getrennt, ihr neuer Lebensgefährte macht sich große Sorgen. Beamte machen sich auf den Weg zum Haus der Familie S. in Himmelstadt (Kreis Main-Spessart) – und machen dort eine schreckliche Entdeckung: In den Firmenräumen ihres Ehemannes Steffen S. liegt die Leiche der zweifachen Mutter.

Sofort geht eine Fahndung nach Steffen S. raus. Was die Polizeibeamten besonders beunruhigt: Auch von den beiden kleinen Söhnen Enrico (7) und Jameiro (4) fehlt jede Spur. Offenbar sind sie vom eigenen Vater entführt worden. Der kleine Enrico hatte gestern noch seinen siebten Geburtstag gefeiert. Später findet die Polizei den blauen Golf von Tina S., er steht abgesperrt auf einem schmalen Weg zu einer Kapelle.Am Abend dann die schreckliche Gewissheit: Die beiden Buben und der Vater sind tot. „Sie sind in einer Pension in der Nähe von Eger in der tschechischen Republik gefunden worden“, sagt der Würzburger Polizeisprecher Karl-Heinz Schmitt zur AZ.

Die Stadt Eger (Cheb) liegt nur wenige Kilometer hinter der bayerisch-tschechischen Grenze. Wie sie gestorben sind, was das Motiv war – all das ist noch unklar.

Das Ehepaar S. hatte nach außen eine glückliche Ehe geführt. Vater Steffen hatte es als Verkäufer von Reinigungssystemen zu Wohlstand gebracht. Die Familie lebte in einem prächtigen Haus im Industriegebiet von Himmelstadt. Von Bekannten wird der Mann als „freundlicher und aufgeschlossener Mensch“ beschrieben. Doch die Fassade bekam mit der Zeit viele Risse. Das Paar trennte sich, Tina S. zog aus, hatte einen neuen Freund. Nahm der Vater ihrer Kinder dafür jetzt blutige Rache? sw,rke, dur, zo

 

0 Kommentare