Bayern-Konkurrenz unter Druck Holtby: 0:5 gegen Bayern "kleiner Schock"

Böse Abreibung: Der FC Schalke 04 (hier: Lewis Holtby, r., gegen Javi Martínez) ging am 8. Januar 2013 in einem Testspiel in Doha, Katar, mit 0:5 gegen den FC Bayern baden. Foto: firo/Augenklick

Lewis Holtby bezeichnet die 0:5-Pleite des FC Schalke 04 im Trainingslager in Doha am 8. Januar gegen den FC Bayern als "kleinen Schock".

 

Gelsenkirchen - Schalkes Nationalspieler Lewis Holtby steckt die 0:5-Pleite im Testspiel gegen Rekordmeister Bayern München noch in den Knochen: "Das Spiel gegen die Bayern war ein kleiner Schock", schreibt der Mittelfeldspieler auf seinem Blog auf "fussball.de".

Trotzdem bleibt der 22-Jährige optimistisch: "Wir konzentrieren uns voll auf den Rückrundenauftakt gegen Hannover und sind sicher, dort drei Punkte einzufahren."

Bei Holtby selbst hat sich nach der Bekanntgabe seines Wechsels im Sommer zum englischen Spitzenklub Tottenham Hotspur "eine echte Blockade gelöst, jetzt bin ich einfach froh, dass es raus ist."

Noch sei er aber bei Schalke, und "hier werde ich alles dafür tun, dass ich mich erhobenen Hauptes und möglichst erfolgreich verabschieden werde."

 

0 Kommentare