Bayern Gebeutelte Brauer: Schlechter Sommer drückt Bierabsatz

Der Bierabsatz sank 2010 um rund 3,2 Prozent auf 21,6 Millionen Hektoliter Foto: dpa

MÜNCHEN - Der kühle und verregnete Sommer hat den bayerischen Brauern im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. Der Bierabsatz sank 2010 um rund 3,2 Prozent auf 21,6 Millionen Hektoliter, wie der Bayerische Brauerbund mitteilte.

 

Das schlechte Sommerwetter habe vor allem die bayerischenBrauer gebeutelt, sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbandes,Lothar Ebbertz. „Das war unmöglich zu kompensieren.“ Dagegenverstärkte sich die Nachfrage nach alkoholfreiem Bier weiter. Hierverzeichneten die Brauer im vergangenen Jahr ein kräftiges Absatzplusum mehr als ein Fünftel.

dpa

 

0 Kommentare