Bayern Drama im Kinderzimmer: Sieben Verletzte nach Brand

NEUSTADT - Das Feuer brach im Kinderzimmer aus: Danach spielten sich in dem Haus in Neustadt bei Coburg dramatische Szenen ab. Eine Mutter suchte verzweifelt ihren vierjährigen Sohn, wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

 

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus inNeustadt (Landkreis Coburg) sind sieben Menschen verletzt worden,darunter fünf Kinder. Aus unbekanntem Grund war am Samstagmittag ineinem Kinderzimmer einer türkischen Familie Feuer ausgebrochen, wiedie Polizei mitteilte. Die 30-jährige Mutter und ihre drei Kinder imAlter von vier, acht und zwölf Jahren konnten sich alleine aus demHaus retten. Die 30-Jährige erlitt bei der Suche nach ihremvierjährigen Sohn, der sich in einem Schrank versteckt hatte, einelebensgefährliche Rauchgasvergiftung und Brandverletzungen.

Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinikgeflogen. Ihr Zustand hatte sich bis Sonntag stabilisiert. Ihre dreiKinder kamen mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik.

Aufgrundder starken Rauchentwicklung im Gebäude musste die Feuerwehr dieFamilie aus der darüberliegenden Wohnung befreien. Mit einerDrehleiter wurden eine 30-jährige Mutter und ihre beiden Söhne imAlter von sieben und neun Jahren gerettet.

Alle drei kamen ebenfallsmit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Polizeihat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Am Sonntag wurdendie Kinder zum Geschehen befragt. Der Sachschaden beläuft sich nachden bisherigen Erkenntnissen auf etwa 100 000 Euro.

ddp

 

0 Kommentare