Bayern-Coach vor dem TV Ancelotti gibt sich die volle Liga-Dröhnung

Bayern-Coach Carlo Ancelotti hat die Bundesliga-Konkurrenz im Blick - den ersten TV-Crashkurs hat er hinter sich. Foto: dpa

Der neue Bayern-Trainer Carlo Ancelotti hat sich am Wochenende einen Bundesliga-Crashkurs vor dem TV-Gerät gegeben. Von der Leistung des Aufsteigers RB Leipzig beim 1:0 gegen Dortmund war er "überrascht".

 

München - Carlo Ancelotti ist bemüht, die Konkurrenten in der Bundesliga rasch besser kennenzulernen.

Und so zog sich der neue Bayern-Trainer Carlo Ancelotti am Wochenende zurück - und nahm sich die Zeit, um einen Crashkurs vor dem TV-Gerät durchzuziehen.

Der 57-jährige Italiener schaute sich nach dem eigenen 2:0-Erfolg am Freitagabend beim FC Schalke 04 am Samstag nacheinander die Partien der Titelkonkurrenten Bayer Leverkusen (3:1 gegen den Hamburger SV) und Borussia Dortmund (0:1 in Leipzig) an.

Am Sonntag bestaunte er das 4:4-Torfestival zwischen dem FSV Mainz 05 und der TSG 1899 Hoffenheim. "In jedem Spiel kann es in der Bundesliga Überraschungen geben", lautete das Resümee des neuen Bundesliga-Fans Ancelotti.

Dazu zählte für ihn fraglos auch die Niederlage des BVB, den der Italiener vor Saisonbeginn als größten Münchner Titelkonkurrenten genannt hatte. Die Partie sei sehr interessant gewesen. Überrascht habe ihn der siegreiche Aufsteiger: "Leipzig hat über 90 Minuten eine gute Leistung gezeigt."

 

0 Kommentare