Bayern Bewährungsstrafe: Polizist wollte Verbrecher helfen

Illustration Foto: ap

BAYREUTH/MÜNCHEN - Er wollte einem international gesuchten Verbrecher helfen: Wegen Geheimnisverrats ist ein Polizist verurteilt worden. Sein Pech: Ein Kollege war nicht so korrupt und ließ die Sache aufliegen.

 

Wegen Geheimnisverrats und versuchterStrafvereitelung ist ein Polizist vom Landgericht Bayreuth zu einerBewährungsstrafe von elf Monaten verurteilt worden.

Der 43-Jährigehatte nach Angaben der Justiz vom Mittwoch einem Verwandten einesinternational gesuchten Verbrechers die Fahndungsdaten aus demPolizeicomputer verraten.

Der in Italien untergetauchte Messerstecherwurde trotz der Warnung gefasst, weil dessen Cousin einen zweitenBeamten anzapfen wollte. Dieser wiederum lehnte das Ansinnen ab undinformierte die zuständige Kriminalpolizei in München.

dpa

 

0 Kommentare