Bayer Leverkusen "Freude und Erleichterung" über Bender-Comeback

Lars bender zurück bei Bayer Leverkusen. Foto: dpa

Gerade rechtzeitig fit geworden. Nachdem Simon Rolfes mit Bänderriss im Sprunggelenk mehrere Wochen ausfällt, ist Bayer Leverkusen froh, dass Lars Bender nach seiner Muskelverletzung wieder im Aufgebot steht.

 

Leverkusen - Beim Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen herrschen "große Freude und Erleichterung" über das Comeback von Fußball-Nationalspieler Lars Bender. Das teilte der Verein nach dem 2:2 am Donnerstagabend in der Test-Begegnung mit dem Zweitligisten FC St. Pauli mit. 105 Tage nach seiner Muskel-Sehnen-Verletzung stand Bender gegen die Hamburger wieder in der Startelf. Er hatte wegen dieser Blessur auf die WM in Brasilien verzichten müssen.

Der nach der Halbzeitpause ausgewechselte Bender ersetzte im defensiven Mittelfeld Simon Rolfes, der am Donnerstag bei einem Spezialisten in Tübingen erfolgreich operiert worden ist. Der Bayer-Kapitän hatte sich am vergangenen Samstag in der Partie gegen Hertha BSC (4:2) einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk zugezogen und fällt wochenlang aus.

 

0 Kommentare