Baupfusch: Stiftsbogen komplett gesperrt!

Gesperrt: Die Polizei sichert die Baustelle am Stiftsbogen ab. Foto: Petra Schramek

Ein Arbeiter verbohrt sich – und schon droht die ganze Straße in Hadern abzusacken

 

HADERN Nach Bauarbeiten an einer Bezirkssportanlage im Stadtteil Hadern droht eine Absenkung des Stiftsbogens. Der Grund: Ein Bauarbeiter bohrte beim Legen eines Leitungsanschlusses aus Versehen den Entwässerungskanal an. Daraufhin rutschte eine riesige Menge Kies aus dem Straßenfundament in den Kanal.

Um ein Absacken der Straße zu vermeiden, wurde der Stiftsbogen zwischen Küchelstraße und Toemlingerstraße voll gesperrt. Diese Maßnahmen beschloss am Freitag das städtische Baureferat in Kooperation mit Polizei und Feuerwehr im Sinne einer „vorbeugenden Gefahrenabwehr”, so Rathaus-Sprecher Stefan Hauf.

Aus Sicherheitsgründen wurde auch der westliche Gehweg gesperrt. Der Autoverkehr sowie die Buslinie 167 werden bis auf weiteres über Küchelstraße – Kornwegerstraße – Toemlingerstraße umgeleitet.

In den nächsten Tagen müssen die betroffenen Flächen aufgegraben werden, um den Defekt zu beheben. Hauf: „Da das Ausmaß des Schadens nicht absehbar ist, kann die Dauer der Sperrung zeitlich noch nicht eingegrenzt werden.”

 

0 Kommentare