Basketball-Playoffs Oldenburg erreicht Halbfinale - Bamberg droht Aus

Oldenburgs Trainer Mladen Drijencic und Routinier Rickey Paulding freuen sich über den Halbfinaleinzug. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Oldenburg - Die EWE Baskets Oldenburg haben als erstes Team vorzeitig das Playoff-Halbfinale in der Basketball-Bundesliga erreicht.

 

Die Niedersachsen gewannen mit 97:84 (49:46) auch das dritte Viertelfinalduell mit den Telekom Baskets Bonn und setzten sich mit 3:0-Siegen durch. In der Vorschlussrunde geht es für den Meister von 2009 gegen den Sieger der Serie zwischen ALBA Berlin und ratiopharm Ulm, in der der Hauptstadtclub mit 2:0 führt.

Nach einer lange umkämpften Partie übernahm Oldenburg gegen Ende des dritten Viertels mit einem 19:0-Lauf das Kommando. US-Aufbauspieler Will Cummings, der zum wertvollsten Spieler der Saison gekürt worden war, trumpfte wieder einmal groß auf und kam auf 27 Punkte.

Dem einstigen Serienmeister Brose Bamberg droht hingegen das frühe Aus. Die Franken verloren bei Aufsteiger RASTA Vechta mit 78:87 (39:48) und liegen nun mit 1:2-Siegen zurück. Bamberg braucht damit am Dienstagabend einen Erfolg, um die Chance aufs Weiterkommen zu wahren.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading