Basketball Gedenken an Bryant: NBA ändert Format von All-Star-Spiel

Die NBA ändert das Format des All-Star-Spiels in Gedenken an den verstorbenen Basketballstar Kobe Bryant. Foto: Kelvin Kuo/AP/dpa/dpa

Beim All-Star-Spiel der NBA wird das Schlussviertel ganz im Zeichen des Gedenkens an Kobe Bryant stehen. Die bewegenden Botschaften von Weggefährten und Fans des verunglückten Basketballers reißen nicht ab. Auch beim Super Bowl soll an Bryant erinnert werden.

 

Los Angeles - Der Schmerz über den Tod von Basketball-Idol Kobe Bryant wirkt in der NBA weiter nach. Zu Ehren des bei einem Hubschrauber-Absturz gestorbenen Superstars ändert die nordamerikanische Profiliga nun auch das Format des All-Star-Spiels am 16. Februar in Chicago.

Im Schlussviertel wird es dann keine Zeitnahme geben, wie die NBA mitteilte. Stattdessen gewinnt das Team, das als erstes 24 Zähler mehr auf dem Punktekonto hat als das führende Team nach dem dritten Viertel. Die 24 ist die langjährige Trikotnummer von Bryant bei den Los Angeles Lakers gewesen.

Bryant wurde 18 Mal ins All-Star-Team berufen und vier Mal zum besten Spieler dieses Show-Abends gewählt. 2016 hatte er seine Erfolgskarriere beendet. Am Sonntag war er bei dem Unglück in Südkalifornien mit seiner 13 Jahre alten Tochter Gianna und sieben weiteren Menschen ums Leben gekommen. Lakers-Präsidentin Jeanie Buss schrieb in einer emotionalen Instagram-Botschaft: "Wir werden zusammen trauern, zusammen weinen, aber wir werden auch zusammen heilen, zusammen lieben und zusammen siegen."

Lakers-Stadtrivale Los Angeles Clippers würdigte Bryant beim Heimspiel gegen die Sacramento Kings, indem er nicht - wie sonst üblich - dessen zwei unterm Hallendach hängende Trikots überdeckte. Bryant spielte bei den Lakers zunächst mit der Nummer 8, später mit der 24. Beide Clubs teilen sich die Halle.

Der aus Los Angeles stammende Clippers-Spieler Paul George war der Erzähler in einem zweiminütigen Gedenkvideo, das vor dem Spiel gezeigt wurde: "Wir kommen heute Abend in dem Haus zusammen, das Kobe Bryant zu Ehren gebracht hat und gedenken ihm. Er war so stellvertretend für Südkalifornien wie der Sonnenschein und berührte jeden Zentimeter." Nach dem Video blieb es 24 Sekunden lang still, bevor "Kobe, Kobe"-Rufe einsetzten.

Auch beim Super Bowl in Miami wird das Gedenken an Bryant Raum bekommen. Die Popstars Jennifer Lopez und Shakira wollen den Basketballer bei ihren Auftritten in der Halbzeit des Finals der National Football League am Sonntag ehren. Lopez, deren Verlobter Alex Rodriguez ein guter Bekannter von Bryant war, sprach der Familie ihr Mitgefühl aus. "So spielt das Leben und wir müssen weitermachen. Aber es berührt uns und wird für immer nachwirken", sagte die 50 Jahre alte Sängerin und Schauspielerin.

Wie genau der Gedenkmoment für Bryant beim Spiel zwischen den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers gestaltet wird, wollten Lopez und Shakira zunächst nicht verraten. "Ich denke, wir werden uns am Sonntag alle an Kobe erinnern", sagte Shakira.

  • Bewertung
    0