Bad Tölz Eishockey-Fan bekommt Messer in den Rücken

Symbolbild: Messerattacke nach Eishockey-Spiel in Bad Tölz Foto: imago

Nach einem Eishockey-Spiel geraten Fans der beiden Vereine aneinander. Ein 21-Jähriger wird mit einem Messer schwer verletzt, der Täter kann flüchten.

 

Bad Tölz -  Beim Eishockey-Oberliga-Spiel zwischen den „Tölzer Löwen“ und „Deggendorf Fire“ in der Hacker-Pschorr-Arena kam es  am Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans. Ein 21-Jähriger wurde durch einen Stich in den Rücken erheblich verletzt wurde.

Die Kripo Weilheim hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es gegen 21:15 Uhr vor Arena zwischen zwei Fans der „Deggendorf Fire“ und einem Anhänger der Tölzer Mannschaft zu Auseinandersetzungen. 

Zunächst gingen die Beteiligten verbal aufeinander los, dann kam es zu Handgreiflichkeiten. Plötzlich stieß der Tölzer Fan seinem Kontrahenten ein Messer in den Rücken. Der Messerstecher flüchtete nach der Attacke zu Fuß in Richtung Stadtmitte.

Das 21-jährige Opfer wurde sofort ärztlich versorgt und mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft der Ärzte ist die Verletzung erheblich, aber nicht lebensbedrohlich.

Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben: ca. 20 bis 25 Jahre alt, kräftige Statur, kein Bart, keine Brille, zur Tatzeit bekleidet mit einer dunklen Jacke und einem Fan-Schal der „Tölzer Löwen“. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich umgehend bei der Kripo Weilheim, Tel. 0881/6400, zu melden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading