AZ-Stadtspaziergänger Eiszauber am Stachus: Guten Rutsch!

Stimmungsvoll ist’s ja schon, so am Abend. Foto: Sigi Müller

Der Eiszauber ist zum 14. Mal am Stachus - höchste Zeit für eine Visite.

München - Silvester steht vor der Tür - mit dem guten Rutsch wird's wetterbedingt aber schwierig, so richtig frostig soll's ja auch in den nächsten Tagen nicht werden. Eine der wenigen Rutschmöglichkeiten finden wir, wie in den letzten Jahren gewohnt, am Stachus. Der Eiszauber lockt hier nicht nur mit einer Eisbahn, sondern auch mit vielen Schmankerln. Der 17. Münchner Eiszauber, seit 14 Jahren am Stachus: "Inzwischen ist er eine Institution geworden", sagt Ralf Sagroske, die gute Seele des Betriebs. V

iele Besucher kommen jedes Jahr. Kinder, die anfangs noch übers Eis purzelten, sind längst erwachsen geworden. Araberfamilien kommen jeden Winter - im Freien Eislaufen ist einfach eine Schau.

Seit einigen Jahren kommt an jedem 5. Dezember ein Paar, verkleidet und mit leuchtenden LEDs versehen aufs Eis. Sie als Tannenbaum und er als Nikolaus verkleidet, laufen sie blinkend und leuchtend übers Eis.

Tracht on Ice

An einzelnen Wochentagen gibt's unterschiedliche Themenläufe, so zum Beispiel montags die "Tracht on Ice" - für die Eisläufer in Dirndl oder Lederhosn ist der Eintritt frei. Business on Ice, Almparty, Student's Night, House and Blackbeat und Two for One heißen die Veranstaltungen. Dazu Kinder-, Familien- und Senioren-Nachmittage. Ein Spaß also für Jung und Alt.

Vor den Eiszauberbuden trifft sich jedes Jahr eine große Mittelaltergruppe, die von hier aus zum Mittelaltermarkt am Wittelsbacher Platz startet.

Die Holzbauten, die mit warmen Getränken und kulinarischen Genüssen locken, stehen den Sommer über übrigens als Alm direkt am Lerchenauer See.

Bei den Speisen legt man Wert auf Qualität, so werden im Raum unter dem großen Eisbären die Semmeln selbst gebacken. Die Würstl kommen speziell für den Eiszauber von einer Metzgerei aus Bamberg.

Jeder Block, so heißt eine Eislaufzeit, dauert 2,5 Stunden, dann sorgt die Eismaschine für frischen Belag. Spannend ist's, vom Balkon mit einem guten Glas Glühwein in der Hand zuzuschauen, wie mal gekonnt, mal eher gepurzelt, die bunte Schar übers Eis gleitet.

Ich hatte Glück bei den Aufnahmen. Plötzlich fegte ein Schneesturm heran - und so wurde es, ganz kurz, auch mal Winter. In diesem Sinne einen guten Rutsch!

Ihr Sigi Müller

Lesen Sie hier: Meile der Gegensätze - Die Nymphenburger Straße

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null