AZ Model-Contest Wer wird die Schöne Münchnerin 2011?

Der Hauptpreis der AZ-Aktion "Schöne Münchnerin" und die Gewinnerin des Vorjahres, Valerie Fürg. Foto: PR/Sigi Müller

Spieglein, Spieglein an der Wand – die AZ sucht wieder das schönste Mädchen im Bayern-Land.

 

Doch nicht der Zauberspiegel wird befragt, auch ist der Model-Contest kein Hexenwerk: Nein, dafür hat die AZ Experten aus der Mode-und Fotowelt in die Jury geladen. Und natürlich entscheiden unsere Leser mit. Übung haben sie: Denn die Schöne Münchnerin gibt es bereits seit über 60 Jahren. Eine Traditionsveranstaltung, die jeden schnelllebigen Trend überlebt hat und jetzt wieder startet. Fesch und ein bisschen sexy sollte die Schöne Münchnerin 2011 sein.

Selbstbewusst, aber auch natürlich und voller Lebensfreude. Ab diesem Wochenende sucht die AZ wieder die bildhübschen Mädchen der Stadt. Die Schönste aller Teilnehmerinnen könnte ab Herbst in einem Fiat 500C durch die Stadt brausen – und den Männern den Kopf verdrehen.

Eine Bewerbung schicken lohnt sich: Nicht nur den charmanten Fiat im Wert von 14900 Euro gibt es zu gewinnen, sondern auch den Einstieg in die echte Welt der Models: Die Münchner Agentur „Louisa Models“ nimmt die Schönste in ihre Kartei auf – und der erste professionelle Job rückt damit in greifbare Nähe. Auch die Zweit- und Drittplatzierten bekommen tolle Preis: ein Cocktailkleid vom Designer-Duo „Georg et Arend“ gibt es zu gewinnen und einen Dirndl-Traum vom Starnberger Designteam „Re-Kitz“.

Die 30 besten Kandidatinnen aus allen Bewerbungen werden in den nächsten Wochen in der AZ und im Internet vorgestellt. Auch auf Facebook finden Sie die Schöne Münchnerin. Ins Finale kommen dann zehn der schönen 30.

Bei der großen Abschlussveranstaltung am 8. September im Vierschimmel-Saal der Residenz werden sie ihre Model-Qualitäten auf dem Laufsteg unter Beweis stellen – einen glamouröseren Rahmen kam man sich kaum für den Start ins Model-Leben vorstellen. In einem Durchgang zeigen die Mädchen, wie unbefangen sie sich in den Luxus-Dirndln von „Re-Kitz“ bewegen können. In zwei weiteren Schauen dann präsentieren sie elegante Tages- und Abendmode von „Georg et Arend“. Und damit keine aus den High-Heels kippt, wird Choreographin Adelinde Knorr vorab mit den Mädchen trainieren.

Wie sich die Finalistinnen auf dem Laufsteg machen, bewertet eine professionelle Fachjury, zu der Starfotograf Andreas Ortner und Louisa von Minckwitz - Geschäftsführerin von Louisa Models - gehören. Für perfektes Make-up und trendige Frisuren sorgen die Profi von „Compagnia della Bellezza“. Den Mädels, die jetzt schon zu träumen begonnen haben, sei gesagt: Macht mit – und werdet die Schöne Münchnerin 2011. Wie sich die feschen Mädchen bewerben können, erfahren Sie rechts unten. Die AZ wünscht allen Teilnehmerinnen viel Spaß – und drückt die Daumen.

 

0 Kommentare