AZ-Kritik zur neuen Folge "Game of Thrones" Staffel 8 Episode 5: Asche zu Asche

Ser Davos, Jon und Tyrion vor Königsmund. Foto: © Courtesy of HBO

Trotz des Winters wird es unangenehm warm in Königsmund, der Hund trifft den Berg und Jaime ist der dümmste Lennister in der fünften Folge der letzten Staffel "Game of Thrones".

 

Vorsicht, Spoiler: Dieser Text enthält kaum bis gar nicht verschleierte Hinweise auf den Inhalt der aktuellen Folge von "Game of Thrones". Wenn Sie die fünfte Folge der 8. Staffel noch nicht gesehen haben und nichts verraten bekommen möchten, sollten Sie den Artikel später lesen.


Was ist in der neuen Folge Game of Thrones passiert?

Die Eiserne Flotte brennt, die Lennister-Armee gibt auf, die Goldene Kompanie ist besiegt und Königsmund ergibt sich. Dennoch hält es Dany - aus welchem Grund auch immer - für angebracht das Werk ihres Vaters, dem irren König, zu vollenden und Königsmund mit Feuer zu überziehen. Sie hat erstaunlich leichtes Spiel.

Währenddessen kommt es im Roten Bergfried zum Clegane-Bowl, dem Duell zwischen Berg und Hund, auf das so viele so lange gewartet haben. Viel zu episch aber trotzdem geil, auch wenn keiner der beiden den Kampf gewinnt.

Diesmal ist Jaime leider nicht zur Stelle, die Targaryen-Tyrannei zu beenden. Stattdessen ersticht er Euron im Zweikampf. Man kann sich nur wundern, dass der Kommandant der Eisernen Flotte, der Drachentöter, Bezwinger der Sandschlangen und Königinnenverführer es nicht schafft, einen Einhändigen zu besiegen. Jaimes Sieg ist so oder so nur von kurzer Dauer. Er findet seine Lieblings-Cersei, doch ihr Fluchtweg ist blockiert, weswegen sie unter dem einstürzenden Roten Bergfried endgültig verschüttet werden.

Wer ist in der neuen Folge Game of Thrones gestorben?

Varys kann es einfach nicht lassen und intrigiert nun gegen Dany. Als diese es von Tyrion erfährt macht sie – wie versprochen - schnurstracks Spinnenragout aus ihm.

Leider muss auch Harry Strickland, Anführer der Goldenen Kompanie und gespielt von Marc Rissmann (hier geht’s zum AZ-Interview) dran glauben. Von dieser legendären Söldnerarmee heißt es, sie hätten noch nie einen Vertrag gebrochen und wären schwer zu schlagen. Wären sie mal lieber weggerannt.

Tja, Euron, das kommt davon, wenn man sich als einer der größten Kämpfer der sieben Königslande mit einem Einhändigen anlegt. Gegen Jaime hat nur herunterfallendes Geröll eine Chance! Vor dem Duell der Clegane-Brüder befreit sich der Berg von was auch immer Qyburn mit ihm gemacht hat und zerschmettert den Kopf des ehemaligen Maesters. Bei einem epischen Kampf stößt sich Sandor mit seinem Bruder in die Tiefe.

Sie haben das Wort Geschwisterliebe ein wenig zu ernst genommen und damit irgendwie die ganze Geschichte in Game of Thrones mit ausgelöst. So wie es begonnen hat endete es auch für Jaime und Cersei: zusammen.

Was war der Höhepunkt der neuen Folge?

Auf jeden Fall der Clegane-Bowl. Ein blutiger Kampf im einbrechenden Roten Bergfried. Im Hintergrund die brennende Stadt. Zwischendurch fliegt ein Drache vorbei. Viel zu episch. Mega übertreiben. Trotzdem geil.

Was war der Tiefpunkt?

Was ist denn bitte mit Jaime passiert? Ich dachte zunächst er hat vor, Cersei alleine umzubringen und den Krieg so zu beenden, wie er es immer getan hat. Anscheinend haben die Showrunner einfach so eine mehrjährige Charakterentwicklung über den Haufen geschmissen, nur damit seine Schwester nicht allein verschüttet wird.

Bester Dialog?

Bevor sich die beiden Cleganes endgültig die Schädel einschlagen, sagt der Hund etwas sehr interessantes, als er das entstellte Gesicht seines Bruders sieht: "Ja, eindeutig. Das bist du immer gewesen." Lustigerweise ist Gregor Clegane in Game of Thrones von drei verschiedenen Schauspielern verkörpert worden.

Wer ist dem Thron am nächsten?

Kommt drauf an, wer Lust hat, ihn aus den Trümmern des Roten Bergfrieds zu buddeln. Dany hat auf jeden Fall triumphiert. Doch um einen hohen Preis. Ein Fanliebling ist sie jetzt, nachdem sie so viele Unschuldige unnötig verbrannt hat, nicht mehr. Auf Aryas Liste ist inzwischen wieder Platz für eine Königin. Ich würde sagen, dass Jon momentan die besten Chancen auf den Thron hat, sollte davon noch etwas übrig sein.

Lesen Sie hier die AZ-Kritik zur vergangenen Folge.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading