AZ-Kommentar Bäume in München: Es reicht nicht

Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über fehlende Bäume in der Stadt. Foto: Sven Hoppe/dpa

Vize-Lokalchefin Sophie Anfang über fehlende Bäume in der Stadt.

 

Die Kommunalreferentin Kristina Frank will ein Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig Bäume sind. Das ist löblich – aber viel zu wenig.

In der Stadt verschwinden jedes Jahr Bäume – fatal in Zeiten des Klimawandels und immer häufigerer

Tropennächte. Ein Bewusstsein dafür, dass man Grün erhalten und nicht wegholzen muss, ist schön und gut. Wenn es aber um ein Vielfaches mehr kostet, einen Baum bei Bauarbeiten zu schützen, als es Bußgelder kostet, ihn klammheimlich zu fällen – dann ist es kein Wunder, dass in München die Axt Konjunktur hat.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading